This website requires JavaScript.
21700 vs 18650 Akkus - Welcher ist besser?

21700 vs 18650 Akkus - Welcher ist besser?



Lithiumakkus sind durch die boomende Entwicklung von eAutos und anderen Fahrzeugen in den letzten Jahren immer beliebter geworden und der 21700 Akku wird immer häufiger eingesetzt. So nimmt die Anzahl der 21700 Akkus allmählich zu. Sehr bekannt ist aber natürlich auch der 18650 Akku, denn er war in der Vergangenheit der Standard und wird auch noch heute in vielen Industrien verwendet. Wir werden oft nach den Unterschieden zwischen 18650 und 21700 Akkus gefragt und welche besser sind.


Wir stellen dir deshalb beide Akkutechnologien vor.


Zunächst einmal kann festgestellt werden, dass sowohl 18650 als auch 21700 Akkus auf Lithiumtechnologie basieren. Lithiumakkus haben eine hohe Energiedichte und dadurch eine um 1,5 bis 2-fache Kapazität im Vergleich zu NiMH-Batterien desselben Gewichts und eine sehr geringe Selbstentladung, weshalb sie bei Elektrofahrzeugen und anderen technischen Produkten sehr beliebt sind. Die heute am weitesten verbreiteten zylindrischen Lithiumakkus sind 18650 und 21700 Akkus.


1. Was bedeutet 18650?

18650 ist die ursprüngliche Größe des Akkus. 18 steht für den Außendurchmesser (18mm), 65 steht für die Länge (65mm), 0 steht für die Form (zylindrisch). Der 18650-Akku hat sich bereits im Automobil- und Digitalbereich durchgesetzt.


1.1 Welche Vorteile hat ein 18650 Akku?

1.1.1 Ausgereifter Produktionsprozess und gute Akkustabilität

18650 Akkus werden bereits seit geraumer Zeit in elektronischen Produkten verwendet und sind die ältesten, ausgereiftesten und stabilsten Lithiumakkus. Andere Technologien, wie z.B. der laminierte Lithiumakku, sind weniger ausgereift und viele Produkte sind nicht einmal in Größe und Abmessungen einheitlich oder die den Akkuherstellern zur Verfügung stehenden Produktionsverfahren erfüllen keine ausreichenden Qualitätsstandards.


1.1.2 Hohe Sicherheit

Der 18650 Lithiumakku erfüllt hohe Sicherheitsstandards. Er ist nicht explosiv, nicht brennbar und auch die Umweltverträglichkeit ist besser als bei anderen Technologien. Darüber hinaus wurde die 18650 Technologie nach RoHS zertifiziert. Dieser Akku hat eine gute Beständigkeit gegen hohe Temperaturen und eine Entladungseffizienz von 100% bei 65 Grad. Das Gehäuse besteht in der Regel aus Stahl, das auch in extremen Situationen wie Auto-Unfällen, Probleme minimiert.


1.1.3 Hohe Energiedichte

Die Kapazität eines 18650 Lithiumakkus liegt in der Regel zwischen 1200 und 3600 mAh, während die Kapazität von anderen Akkus nur etwa 800 mAh beträgt. Die Kapazität ist 1,5 bis 2 Mal so hoch wie die von NiMH-Akkus gleichen Gewichts bei geringer Selbstentladung.

 

1.1.4 Geringe Kosten

18650 Lithiumakkus haben eine lange Lebensdauer von mehr als 500 Zyklen bei normalem Gebrauch, also mehr als doppelt so viel wie bei herkömmlichen Akkus. Die Technologie ist ausgereift, so dass die Fertigung optimiert und die Betriebs- und Wartungskosten gesenkt werden können.


2. Was bedeutet 21700?

Der 18650 Akku ist zwar seit vielen Jahren weit verbreitet und ausgereifter als andere Batterietypen, bringt aber auch einige Nachteile wie eine hohe Wärmeentwicklung, komplexe Gruppierung und langsame Ladezeit mit sich. Als konsequente Weiterentwicklung wurde daher der ebenfalls zylindrische 21700 Akku entwickelt. 21 steht für 21 mm Außendurchmesser, 70 für 70 mm Länge und 0 für die zylindrische Form. Verglichen mit einem 18650 Lithiumakku weist der 21700 Akku eine um mehr als 35 % höhere Kapazität bei gleichem Gewicht auf.

 

2.1 Welche Vorteile hat ein 21700 Akku?

2.1.1 Hohe Energiedichte: Die Energiedichte von 21700 Akkus ist besser als bei 18650 Akkus, was für eine höhere Kapazität sorgt.


2.1.2 Geringere Produktionskosten: Da 21700 Akkus über eine höhere Energiedichte verfügen, werden weniger Teile und Ausrüstungen benötigt, um die gleiche Menge an Akkus zu produzieren. Das führt zu niedrigeren Produktionskosten.


3. Welche Unterschiede gibt es also?

3.1 Größe: Der Außendurchmesser ist der sichtbarste Unterschied, denn ein 21700 Akku hat mit 21mm einen größeren Durchmesser.


3.2 Kapazität: Der 21700 Akku hat eine größere Kapazität als der 18650 Akku, allerdings benötigen größere Akkus auch eine längere Ladezeit


3.3 Energie: Mehr Energie bedeutet eine längere Laufzeit, gemessen in mAh. Ein 18650 Akku hat einen mAh-Bereich von 1200 bis 3600, bei 21700 Akkus sind es 3000 bis 5000 mAh.


Deshalb werden 21700 Akkus vermehrt nicht nur in Fahrzeugen, sondern auch in Ladegeräten, E-Zigaretten, Taschenlampen, und anderen Geräten eingesetzt.


Olight verkauft Taschenlampen mit beiden Akkutypen, denn der geringere Durchmesser und auch das geringere Gewicht von 18650 Akkus sorgt für kompaktere, leichtere Taschenlampen, was für den Alltag von Vorteil ist. Erwähnenswert ist hier zum Beispiel die Warrior Mini 2 mit 1750 Lumen. Natürlich haben wir auch Taschenlampen mit 21700 Akkus im Programm und setzen hier fast immer auf volle 5000 mAh, um euch in Kombination mit effizienten LEDs die maximal mögliche Laufzeit bieten zu können. Die Seeker 3 Pro mit 4200 Lumen und gleich 4 LEDs für eine großflächige Ausleuchtung ist hier ein gutes Beispiel.


Wenn du einen zusätzliche Akku kaufen möchtest, können Sie die Tipps im Lieferumfang im Shop befolgen.


Sale! Sale! Sale! Schau mal, was es im Oktober gibt?
Was habe ich gekauft?

Kommentar

0/500

Noch kein Kommentar

Online-Kundenservice

TOP