This website requires JavaScript.
Tipps für die richtige Stirnlampe

Tipps für die richtige Stirnlampe

28 Dec, 2021
2850

Stirnlampen werden, wie der Name schon sagt, auf dem Kopf getragen. Im Vergleich zu der Taschenlampe, Laterne oder dem Smartphoneblitz ist der wichtigste Vorteil, dass die Hände bei der Benutzung frei bleiben. Einige Stirnlampen können im Winkel eingestellt werden, wodurch das Licht besser an die Situation angepasst werden kann, oder sie sind mit einer intelligenten Sensorik ausgestattet, die ihre Verwendung noch bequemer macht.

 

Eine Stirnlampe ist eine Lichtquelle, die mit einem Stirnband am Kopf getragen werden kann. Auch an einem Helm oder einer Mütze kann sie häufig befestigt werden, damit man freihändig arbeiten kann. Besonders praktisch ist, dass sich das Licht mit den Bewegungen des Kopfes mit dreht und so immer die gewünschte Fläche beleuchtet wird. Das macht Stirnlampen besonders praktisch in der Anwendung und ist ein Vorteil im Vergleich mit anderen Arten von Lampen.

 

Bei bestimmten Sportarten wie Klettern, Höhlenwandern und Wandern sind freie Hände unerlässlich weil sie für Trekkingstöcke oder andere Hilfsmittel benötigt werden. Eine Stirnlampe ist auch sehr nützlich bei der Personensuche und -rettung, bei Reparaturen oder bei der Behandlung von Wunden im Feld.

 

8 wichtige Eigenschaften von Stirnlampen

Die meisten Outdoor-Aktivitäten sind wie z.B. Klettern, Radfahren, Wandern, Höhlenerkundung und viele mehr sind sehr fordernd. Neben Überraschungen und plötzlichen Problemen gibt es auch unbekannte Risiken, die diese Herausforderungen begleiten. Bei der Wahl der Stirnlampe müssen daher die verschiedenen Probleme im Freien berücksichtigt werden und es ist wichtig, sich im Voraus mit ihnen auseinanderzusetzen. Wenn es z. B. während des Outdoor-Abenteuers plötzlich regnet, sollte die Stirnlampe wasserdicht sein und weiterhin leuchten. Stürze sind ebenfalls unvermeidlich und die Stirnlampe sollte diesen standhalten können. Oder in den Bergen sollte die Stirnlampe besonders hell sein und eine gute Sicht bieten, damit Gefahren in der Dunkelheit ausgeleuchtet werden können. Fehler bei der Wahl der Ausrüstung können bei großen Herausforderungen zu irreversiblen Folgen führen! Wir zeigen deshalb 8 wichtige Punkte auf, die bei der Auswahl von Stirnlampen helfen.

 

1. Lumen

Lumen (Lm) ist die Einheit des Lichtstroms. Die Energie, die eine Lichtquelle pro Zeiteinheit in den umgebenden Raum abstrahlt und das Sehen ermöglicht, wird Lichtstrom genannt. Sind andere Faktoren gleich, besteht ein proportionales Verhältnis zwischen Lumen und Helligkeit.

 

Bei der Auswahl von Lampen gibt es natürlich auch Anforderungen an die Helligkeit. Beim Camping oder Nachtangeln braucht man beispielsweise keine großen Lichtmengen. 100-300 Lumen reichen meist aus. Geht es aber um Trail Running in der Nacht werden durch die schnelle Laufgeschwindigkeit und das unebene Terrain 300-600 Lumen benötigt. Für allgemeine Outdoor-Aktivitäten empfehlen wir eine Lichtstärke von 500-1000 Lumen. Langlauf in den Bergen erfordert 1000-3000 Lumen und beim Bergsteigen in großer Höhe oder in Höhlen sollten es 3000-10000 Lumen sein.

 

2. Modi

Verschiedene Beleuchtungsmodi haben unterschiedliche Effekte, unterschiedliche Anwendungsszenarien und sogar unterschiedliche Auswirkungen auf den Akku, so dass sie eine vollkommen andere Erfahrung bringen. Im Folgenden werden die Unterschiede zwischen den gängigsten Modi erläutert.

 

- Flutlicht

Der Flutlichtmodus einer Taschenlampe beleuchtet einen großen Bereich und eignet sich am besten für den Nahbereich. Er ist also zum Beispiel beim Kochen im Lager, beim Überprüfen eines Zelts oder beim Lesen eines Buchs sehr praktisch. Wenn die Taschenlampe den Moduswechsel unterstützt, kann auch die Helligkeit entsprechend der Situation angepasst werden und so die Augen geschont und die Laufzeit der Stirnlampe verlängert werden. In höheren Helligkeitsstufen wird dafür auf Kosten der Laufzeit ein größeres Areal ausgeleuchtet.

 

- Fokussiertes Licht

Sollen weit entfernte Objekte oder die Straßenverhältnisse in der Ferne beobachtet werden oder geht es darum die richtige Richtung zu finden, ist ein gebündelter Lichtstrahl besser geeignet.

 

- Rotes Licht

Rotes Licht hat viele Vorteile. Zum einen sind rote LEDs in Bezug auf die Batterielebensdauer effizienter und können die Leuchtdauer der Stirnlampe erheblich verlängern.

 

Außerdem kann rotes Licht bei Such- und Rettungseinsätzen sehr nützlich sein, denn ein rotes Blinklicht ist schon aus großer Entfernung zu sehen. Über diesen SOS-Modus verfügen viele Stirnlampen.

 

Nachtsicht erhalten: Viele Menschen verwenden rote LEDs, um die Nachtsicht nicht zu beinträchtigen. Das menschliche Auge braucht lange, um sich an Dunkelheit anzupassen. Die für das skotopische Sehen verantwortlichen Stäbchenzellen werden erst nach mehr als 30 Minuten in einer dunklen Umgebung vollständig aktiviert und werden bei hellem Licht sofort gehemmt. Das schwache rote Licht beeinträchtigt hingegen die Nachtsicht nicht.

 

Störungen reduzieren: Wenn andere Menschen sich ausruhen aber man selbst Licht braucht, um kurz etwas zu finden oder auf die Toilette zu gehen, sollte möglichst wenig weißes Licht verwendet werden, da zu grelles Licht Mitmenschen stören oder sogar aufwecken könnte. Rotes Licht ist hier hilfreich, denn es fällt weniger auf als helles weißes Licht.

 

Für Nachtjäger ist rotes Licht ebenfalls sehr nützlich, da es nicht nur die Sicht im Dunkeln aufrechterhält, sondern auch Tiere nicht erschreckt. Ein erfahrener Jäger kann anhand der Helligkeit und Form des von den Augen des Tieres reflektierten roten Lichts beurteilen welches Tier anvisiert wird. Auf dem Augenhintergrund der Tiere befindet sich ein reflektierender Film, der das in die Augen einfallende Licht reflektieren kann, um die Nachtsicht zu verbessern. Leuchtet man nachts mit einer Taschenlampe auf die Augen des Tieres, wird das Licht deutlich in den Augen reflektiert.

 

3. Wasserdicht?

Bei Stirnlampen ist es sehr wichtig, ob sie wasserfest oder wasserdicht sind. Im Freien, beim Camping, Wandern oder Bergsteigen, kann es regnerisches Wetter geben. In dieser Zeit wird die Wasserdichtigkeit der Stirnlampen getestet. Gerade nachts bei kaltem Wetter und einsetzender Müdigkeit ist Regen bei schlechter Sicht besonders gefährlich. Fällt nun noch das Licht der Stirnlampe aus, weil sie nicht wasserdicht ist, stellt das ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko dar.

 

Lassen Sie uns zuerst den Wasserdichtigkeitsindex verstehen, der Ihnen ein besseres Verständnis für die Auswahl einer Stirnlampe geben kann.

 

IPX0

Kein Wasserschutz

IPX1

Senkrecht fallender Tropfwasserschutz

IPX2

Schräg fallender Tropfwasserschutz (Bis 15°)

IPX3

Sprühwasserschutz bis zu 60°

IPX4

Spritzwasserschutz

IPX5

Strahlwasserschutz für mindestens 3 Minuten

IPX6

Wasserschutz beim kurzzeitigem Untertauchen

IPX7

Wasserschutz beim Untertauchen für 30 Minuten bei 1 Meter Tiefe

IPX8

Lang anhaltender Wasserschutz beim Untertauchen bei 1 Meter Tiefe

 

4. Sturzsicherheit

Stirnlampen müssen auch sturzsicher und stoßfest sein. Bei Outdoor-Aktivitäten wie Bergsteigen und Höhlenwanderungen können die Stirnlampen leicht vom Kopf auf hartes Gestein fallen. Wenn die Stirnlampen nicht sturzsicher sind, kann schon ein einziger Sturz dazu führen, dass die Batterie herausfällt, Das Gehäuse Risse bekommt oder der Betrieb gestört wird. In einer schwierigen Umgebung in der Licht benötigt wird, ist das ein fataler Ausrüstungsmangel, der nicht nur Auswirkungen auf die Outdoor-Aktivitäten hat, sondern potenziell auch Leben bedrohen kann.

 

5. Material

Hochwertige Stirnlampen müssen hochwertige Materialien verwenden. Die meisten der exquisiten Scheinwerfer verwenden PC/A als Gehäuse. Der große Vorteil ist, dass es stark und stoßfest ist. Die Wandstärke von 0,8 mm kann die Stärke von 1,5 mm minderwertigem Kunststoff übertreffen. Die Aluminiumlegierung kann nach der anodischen Oxidation ihre eigene Leitfähigkeit beibehalten und ist gleichzeitig haltbarer. Darüber hinaus ist die Auswahl der Stirnbänder, hochwertige Stirnbänder haben eine gute Elastizität, fühlen sich bequem, absorbieren Schweiß und atmen, und nicht das Gefühl, schwindlig oder unbequem, auch wenn ich trug sie für eine lange Zeit. Daher kann die Auswahl der Stirnlampen gesagt werden, sehr wichtig für die Erfahrung der Nutzung sein.

 

6. Abmessungen und Gewicht

Niemand trägt gerne schwere Stirnlampen bei Outdoor-Aktivitäten! Das kann zu Kopfschmerzen und Muskelverspannungen führen und sich negativ auf die eigentliche Tätigkeit auswirken. Daher sind Größe und Gewicht bei Stirnlampen Punkte, auf die geachtet werden muss. Leichte Stirnlampen lassen sich leicht im Rucksack verstauen ohne viel Platz zu beanspruchen. Gleichzeitig entlasten sie die Muskulatur beim Tragen und eine kompakte Stirnlampe kann auch eher als Taschenlampe im Alltag verwendet werden.

 

7. Laufzeit

Natürlich ist auch die Betriebsdauer der Stirnlampe ein sehr wichtiger Aspekt. Verschiedene Beleuchtungsmodi entsprechen einer unterschiedlichen Laufzeit und es ist wichtig die Nutzungsdauer der Stirnlampe an die Erfordernisse der Aktivität anzupassen.

 

8. Garantie

Die Garantiezeit steht nicht nur für das Vertrauen des Herstellers in seine Produkte, sondern auch für das Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Verbrauchern. Wenn während der Nutzung des Produkts eine unerwartete Situation eintritt, sind ein schneller Kundenservice und eine gute Garantie wichtig, um einen unnötigen Neukauf zu vermeiden.

 

 

Olights leistungsstarke Stirnlampen

 

Jetzt wo die wichtigsten Eigenschaften einer Stirnlampe klar sind, zeigen wir euch die 4 meistverkauften Stirnlampen von Olight, um euch bei der Suche nach eurer Lieblings-Stirnlampe für draußen zu unterstützen.

 

 

Perun 2

 

- Maximale Leistung :  2500 Lumen

- Maximale Leuchtweite: 166m

- Maximale Laufzeit :  12,5 Tage

- Gehäusematerial :  Aluminiumlegierung

- Garantie :  Olight's 5-Jahres-Garantie

 

Der eingebaute Abstandssensor reduziert die Helligkeit, wenn ein Hindernis in der Nähe erkannt wird. Mit magnetischer Endkappe, strapazierfähigem Stirnband und festem Pocketclip für eine Vielzahl von freihändigen Anwendungen geeignet.

 

 

 

 

Perun Mini

 

- Maximale Leistung : 1000  Lumen

- Maximale Reichweite : 100 m

- Maximale Laufzeit : 4 , 5   Tage

-   Gehäusematerial : Aluminiumlegierung

- Garantie : Olight's 5-Jahres-Garantie

 

Mit dem optionalen Stirnband kann sie auch als Stirnlampe verwendet werden. Wird sie mit dem Klettverschluss an Kleidung, Rucksäcken oder Hüten befestigt, kann diese kompakte und dennoch leistungsstarke Lampe um bis zu 60 Grad gedreht werden, um den gewünschten Winkel zu erreichen und sorgt so in jeder Situation für eine optimale Beleuchtung.

 

 

 

 

Array 2

 

- Maximale Leistung : 600 Lumen

- Maximale Reichweite : 100

- Maximale Laufzeit : 8,5 Stunden

- Gehäusematerial : Aluminium-Legierung

- Garantie : Olight's 2-Jahres-Garantie

 

Die Array 2 bietet 3 weiße Lichtstufen von 100 bis 600 Lumen und einen SOS-Modus. Mit dem seitlichen Schalter kann die Leistung intuitiv verändert werden und das um 60 Grad verstellbare Licht lässt sich präzise ausrichten.

 

 

 

 

Array 2S

 

- Maximale Leistung : 1000 Lumen

- Maximale Reichweite : 140m

- Maximale Laufzeit : 30 Stunden

- Gehäusematerial : Aluminiumlegierung

- Garantie : Olight's 2-Jahres-Garantie

 

10 verschiedene Einstellungen in Flut- und Scheinwerferlicht, Flutlicht, augenschonendes Rotlicht und SOS-Modus. Die Speicherfunktion ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die zuvor verwendete Einstellung (gilt nicht für SOS).

 

Falls ihr Fragen oder Vorschläge zu den oben genannten Produkten habt, könnt ihr eine Nachricht im Kommentarbereich hinterlassen. Vielen Dank fürs Lesen!

Warum werden Taschenlampen für die Jagd benötigt?
Warum wir magnetische wiederaufladbare Taschenlampe brauchen?

Kommentar

0/500

Noch kein Kommentar

Empfehlung

Online-Kundenservice

TOP